Geschrieben am

Sockenparade

In den letzten Wochen habe ich nebenbei 4 Paar Socken gestrickt. Das ergab ein schönes Bild:

Sockenparade

Socken sind nach wie vor meine Passion, ich kehre immer wieder zu Nadelspiel und Fußwärmern zurück. Inzwischen stricke ich die Socken nicht mehr stur rechts mit einem rechts/links-Bündchen. Muster machen mehr Spaß und ein Bündchen aus rechten Maschen sieht super aus, es geht auch mal ganz ohne Bündchen wie bei dem schwarzweißen Paar. Das Experimentieren hat sich gelohnt! Die Socken sind alle sehr schön geworden!

Geschrieben am

Der Drachenschwanz

Jetzt ist das schöne Teil fertig, ich habe doch länger gebraucht, als ich dachte. Die Zunahmen sehen harmlos aus, aber das wird dann doch ganz schön breit. Am Ende hatte ich 71 Maschen. Sieht toll aus, so ein Tuch hat tatsächlich nicht Jede(r).

drachenschwanz

 

 

Ich habe schon mehrfach Fotos und Anleitungen zum Drachenschwanz-Tuch gefunden. Ich war sofort Feuer und Flamme für dieses schöne Tuch und schwuppdiwupps mit der Merino Lacé print-Wolle von Lana Grossa bin ich sofort „zur Tat geschritten“. Hier ist der Anfang des Drachenschwanzes:

Drachenschwanz_Anfang

 

Detail_Rand

Der schöne Rand ist entstanden durch das verschränkte Aufnehmen und Abstricken von Maschen.

drache_0011

Geschrieben am

Lacé-Schal, mich hat die Ajourmusterei erwischt!

Ich wollte immer nicht so recht an die Ajourmuster heran, die Maschenzählerei ist eigentlich nichts für mich. Aber es gibt sooo schöne Wolle und erst die vielen Muster….smiley_emoticons_smilina

Jetzt habe ich gleich noch einen Schal aus Lana Grossa Lace Merino hinterhergestrickt. Das macht wirklich viel Spaß!

Die Wolle ist schön weich, kratzt gar nicht und durch die feine Struktur kommt das Muster super zur Geltung:

Grauer_Lace

grauerLace_detail2

Anleitung wie immer unter Anleitungen.

 

Das Spannen hat sich gelohnt! Wenn ihr Lacé strickt, dann kann ich nur empfehlen, die Teile anschließend sorgfältig zu spannen. Ich habe den Schal mit Stecknadeln gespannt und auf einer festen Unterlage festgesteckt und mit einer Blumenspritze angefeuchtet und dann trocknen lassen. Das Ergebnis ist wirklich verblüffend
lace_gespannt

lace_detail_gespannt

 

So ist jetzt mein erster Lacéschal entstanden, gestrickt mit Lana Grossa „silkhair“ und Nadel 6,5. Die Musteranleitung entstammt dem Büchlein „lace.“ von Lana Grossa.

Das sind die ersten Bilder nach Fertigstellung. Nach dem Spannen fotografiere ich das schöne Teil noch einmal. Mal sehen, wie stark das Spannen den Schal noch „verschönert“.

Lace_ungespannt

 

 

Geschrieben am

Strickgefilztes unterm Weihnachtsbaum

Hier kommt das ultimative Last-minute-Weihnachtsgeschenk!
An einem Tag gefertigt, optisch wirklich toll und das Tollste: es ist auch noch nützlich!

Ein kleiner oder auch ein größerer Krimskramsbehälter aus Filzwolle.

Vor dem Filzen:

Nach dem Filzen:

 

 

 

 

 

 

Ich hatte zunächst begonnen, den Krimskramsbehälter zu stricken. Mir hat das Strickbild mit den ganzen Zunahmen nicht gefallen. So habe ich kurzerhand zur Häkelnadel gegriffen und das Maschenbild war gleich viel ebenmäßiger. Die Anleitung findet ihr unter „Anleitungen“.

So, nun noch schnell Krimskramsbehälter Nr. 2, gehäkelt aus Resten der Filzwolle aus Behälter 1, dem Hahn und den Filzpuschen. Einfach drauflosgehäkelt, bis die Wolle alle war.

Hier ungefilzt:

Und nach dem Filzen:

 

 

 

Geschrieben am

Strickkleid zu Weihnachten und Stulpen als kleines Geschenk

Nun ist es tatsächlich schon fast Adventszeit!

Die richtige Zeit, um sich über das Outfit zu Weihnachten Gedanken zu machen. Das schöne Strickkleid wird mit Lacé-Garn und Nadel Nr.4 gestrickt. Die Anleitung gibt es in einem Sabrina special Heft. Falls Jemand Interesse an der Anleitung hat, bitte einfach mailen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Stulpen habe ich im Schaufenster eines Geschäfts gesehen und dann habe ich einfach drauflos gestrickt. Herausgekommen sind diese „Dornröschen-Stulpen“ mit Perlen und einer spektakulären Rüsche.

Die Stulpen eignen sich super als Geschenk, egal ob mit oder ohne Rüsche, es mag es ja nicht Jeder so „rüschig.“    

Obwohl die Wolle so filigran wirkt, sind sie schnell gestrickt, auch mit den Perlen.

Gestrickt sind sie mit Lana Grossa „silkhair“ und Nadel Nr. 4, wie ihr sie nachstricken könnt, findet ihr unter „Anleitungen“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschrieben am

Es weihnachtet sehr!

Na ja, noch nicht wirklich, aber fast…..
Aus diesem Anlass habe ich für die nächsten Wochen mal mein Outfit angepasst! Ich hoffe, es gefällt! Den pummeligen Eierwärmer habe ich geknüttelt und den zierlichen Nikolaus daneben meine liebe Kollegin Sabine

So sieht das Originalfoto aus. Als Erhöhung für die Weihnachtskugeln dient mein Nintendo DS…..

 

 

 

 

 

 

Mein erstes selbst gestricktes Weihnachtsgeschenk für dieses Jahr ist fertig.
Nicht sehr originell, aber so gewünscht: Socken in schlichter graumelierter Farbe aus Lana Grossa „Meilenweit“

Geschrieben am

Kleine Strickis: Yogasocken und kleines Strickzeug

Ich habe von meiner lieben Nachbarin Monika ein allerliebstes Geschenk bekommen:

Strickzeug als kleine Anstecknadel!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Yogasocken:

 

 

 

 

Quelle: derkleineyogi

 

Yogasocken habe ich auf einer Seite gefunden, die ich nicht wiederfinde……

Aber ich fand die Idee so klasse, dass ich sie gleich nachgestrickt habe, zumal all die Dinge, die bei der Sockenstrickerei gern ein wenig aufhalten, wegfallen:
Ferse und Spitze

Ihr strickt an der Ferse einfach die Fersenmaschen ab und nehmt sie eine Reihe später wieder auf. Fertig ist die Nicht-Ferse 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschrieben am

Longtop aus Seide

Das schöne dunkle Teil ist nun fertig! Pünktlich zu Halloween.

 

Eigentlich ist es fast schon ein Kleid.

Es wiegt wohl weniger als ein Standardbrief und es sieht einfach umwerfend aus. Lana Gross silkhair (70% Mohair, 30% Seide) in anthrazit. Ich habe ein ganz einfaches Muster gewählt: 1U, 2M. rechts zusammen, Rückreihe wie sie erscheinen und dazwischen drei 5cm-Blöcke glatt rechts.

Ich werde ganz sicher etwas Ähnliches mit dieser Wolle in anderer Farbe noch einmal stricken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Ermangelung eines Models musste die Zimmertür herhalten….

 

 

 

 

 

 

 

Hier das Muster im Detail, ganz einfach und dank der Wolle wirklich effektvoll

Geschrieben am

Zeit für Schals

So, heute morgen ist es sooo kalt, dass ich meine Schals hervorkrame.

Die habe ich letzten Winter schon gestrickt, aber jetzt ist wohl erst die rechte Zeit, um sie zu präsentieren:

Mein Herbstmodell in schönen Orangetönen:

 

 

 

 

 

 

 

 

Und ich habe mich natürlich mitreißen lassen von der Schalmania, die offensichtlich diesen Herbst auch noch anhält:

Im Moment mag ich die Schals irgendwie nicht so richtig, weil inzwischen massenhaft solche Teile gestrickt wurden. Vielleicht bin ich ja auch ein bißchen zu piselig…..:

 

 

 

 

 

 

 

Geschrieben am

Die rote Weste

 

 

So ist es hier bei uns im Moment und ich stricke ein Longtop mit silkhair von Lana Grossa. Herrliches Zeug! Das Strickstück, sowie die Wolle wiegen fast nichts und es ist sooo kuschelig und weich!

Fotos folgen……

 

So, hier ist mein neuestes Projekt. Mal wieder kein Accessoire, sondern was wirklich Tragbares. Und es ist nun nicht mehr „unvollendet“.
Sie ist wirklich klasse geworden, angezogen sieht sie toll aus!
Ich kann Farbe, Wolle und Materialkombination nur empfehlen.

Die Wolle ist jedenfalls ein absoluter Traum, die Farben sind grandios. Natürlich habe ich mein Lieblingsgeschäft „Wollzauber“ wieder heimgesucht. Mitgenommen habe ich für dieses Strickschätzchen Lana Grossa „Medio“ und die kleinen Fransenreihen dazwischen sind in Lana Grossa „Felpa“ eingestrickt.

Inzwischen habe ich einen Haufen netter Komplimente für die Weste bekommen. Also: Nachstricken!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschrieben am

Perlenketten

Jetzt isses soweit! Ich bin unter die Schmuckdesigner gegangen.
Das Häkeln von Perlenketten hat mich schon immer interessiert, weil ich Perlenketten mag und weil es so kompliziert aussieht. Also ab ins Bastelgeschäft, Utensilien und ein Buch gekauft und los gings.

Als Erstes entstand eine Perlenkette in türkischer Häkeltechnik. Ich habe sie gefühlte 27mal wieder aufgemacht, bis ich den Bogen raushatte. Manchmal bin ich halt schwer von Begreif 😉

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und es folgte sogleich eine Kette in rosa. Damit die Kette nicht so rosa-plüschig aussieht, habe ich einen zweiten Strang in Schlaufentechnik geknüttelt in aubergine:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und das Ganze nochmal in grün:

 

 

 

 

 

 

 

Geschrieben am

Summertime

Mützen und kein Ende! Unter „Mützen“ habe ich meine definitiv letzten Sommermützen (für dieses Jahr 😉 ) eingestellt.

 

Jetzt bin ich doch meinem Motto untreu geworden und habe ein Oberteil gestrickt. Allerdings ein Top, ohne Ärmel. Ich habe einfach keine Lust mehr auf so große Teile. Wochenlang mit ein- und derselben Wolle, nee danke.

Das Top hat sich locker weggestrickt, es hat wirklich Spaß gemacht und entgegen meinen Befürchtungen, ist es über einer Bluse oder einem Shirt auch noch tragbar. 🙂

 

 

Das Muster ist denkbar einfach, das lässt sich sogar beim Fernsehgucken oder beim Quatschen mit der Freundin stricken (siehe Anleitungen).

Die Wolle ist wie immer aus meinem Lieblingsgeschäft „Wollzauber“ in Göttingen: Lana Grossa „Capri“ in rot, auch wenn es hier pink aussieht.

 

Geschrieben am

Nette Sinnlosigkeiten – Amigurumi

Durch Zufall bin ich im Internet auf diese Nettigkeiten gestoßen. Sie sind absolut sinnfrei, dafür aber an Niedlichkeit kaum zu überbieten.

Amigurumi, kleine Figürchen gehäkelt aus bunten Garnresten

Für das Küken habe ich sogar extra gelbe Wolle gekauft, weil ich gelb nicht so wirklich im Repertoire habe 😉
Der kleine Oktopus ist aus Strumpfwolle entstanden.

 

 

Little Drago ist der Hammer, man meint, wenn man ihn ansieht, dass er gleich Feuer speit oder mindestens losatmet.

Geschrieben am

Mützenalarm!

Man sollte meinen, im Sommer sind Mützen kein Thema, aber mit den schönen Lochmustern und der tollen Wolle sind diese Mützen gerade im Sommer ein Super Accessoire!

Meinen Lieblingswolle-Laden findet ihr hier: Wollzauber

 

Hier kommt die ultimative Sommermütze in Pink: schöne mercerisierte Baumwolle (Lana Grossa, classico) verstrickt mit Nadel Nr. 3 und einer schwarzen Häkelblume, die ich noch liegen hatte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und diese schöne Wolle habe ich unlängst in meinem Lieblingswolle-Laden entdeckt: Divino 75% Baumwolle, 25% Viskose von Lana Grossa.
War klar, dass daraus noch eine Mütze entstehen musste:

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Silbermütze ist in einer Variante des bekannten Lochmusters gestrickt:

1. Reihe: *1 U, 2M rechts zusammen*, ab * wiederholen
2. Reihe: alle Maschen rechts, auch die Umschläge
3. Reihe: wie Reihe 1
4-6. Reihe: rechte Maschen
wieder mit Reihe 1 beginnen

Geschrieben am

Zeitvertreib für Regentage

Die kleinen Schätzchen sind so zwischendurch entstanden, ich wollte mich ohne großen Zeit- und Investitionsaufwand an die „Schmuckherstellung“ wagen. Die Perlenarmbänder sind ja diesen Sommer absolut hip.

Ich habe mir in einem kleinen Perlenladen zusammengesucht, was mir gefällt und was zu meiner Kleidung passt (darum so viel pink :-))

Perlen sind gemixt mit kleinen Metallscheibchen, die das Armband richtig edel aussehen lassen, aufgefädelt wird auf 0,8mm elastischem Kunststoffband.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe für meinen E Reader nach einer kleinen Tasche gesucht, ich nehme das Ding nämlich überall hin mit und einfach so wollte ich das schöne Teil nicht in meinen „Hebammenkoffer“ stopfen. Leider sind die Taschen sehr teuer oder sehen doof aus. Also habe ich aus einem Knäuel Strumpfwolle eine Tasche gestrickt, einfach gerade hoch und dann fast in der Mitte geteilt, ein wenig Rand muss ja überstehen für die Knopfleiste,  drei Knopflöcher dazu, drei kleine Blümchenknöpfe und eine Häkelkante machen eine schicke Tasche aus.

 

 

 

 

 

Da mir die „nackte“ Tasche ein wenig zu wabbelig war, habe ich sie mit Filz ausgekleidet. Die Filzplatte hatte ich für den Hahn gekauft, allerdings brauchte der Hahn ja nur einen kleinen orangefarbenen Schnabel, so dass viel Filz übrig geblieben ist. Das habe ich nun verarbeitet, ich habe die Tasche damit ausgekleidet und das Filz an den Oberkanten der Tasche festgenäht. Farblich nicht perfekt, aber schön bunt und zweckmäßig!

 

 

 

 

 

 

Geschrieben am

Meine Strickfilzprojekte

Das Strickfilzen ist ein bißchen wie ein Überraschungsei öffnen, nur dass das Ei aus der Waschmaschine kommt.  Ich hatte keine Ahnung, wie das Strickfilzen funktioniert, der Einfachheit halber habe ich mir ein Heft mit Anleitungen gekauft. Heraus gekommen sind ein Hahn, drei Eierwärmer, die staunend in meine Küchenwelt blicken, ein paar kunterbunte Kinderfilzschuhe und eine  schöne lila Tasche, auf die ich wirklich stolz bin:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschrieben am

Stricken ist Leidenschaft


Liebe Strickgemeinde,

ich möchte auf diesen Seiten die Ergebnisse meiner Strickexzesse zeigen.

Ich stricke alles, was mir vor die Nadeln kommt. Wozu ich absolut keine Lust habe, sind die für mich völlig überbewerteten „Restedecken“. So etwas käme mir nie in den Sinn. Restewolle fristet bei mir zugegebenermaßen ein unverdientes mageres Dasein.

Ich habe vor fast 20 Jahren schon einmal recht viel für die Kinder und für mich gestrickt. Damals waren gerade die fürchterlich kratzenden Wollpullis mit den eingestrickten Norwegermustern „in“. Wie gräßlich, die Dinger waren immer zu groß, enorm unförmig und extrem kratzig. Dafür waren sie absolut angesagt. Oh Mann, nur Vokuhila, Kunststofftrainingsanzüge und Oberlippenbärte waren noch schrecklicher!

Dann kamen viele Jahre des „nichtstrickens“. Keine Ahnung, wieso. Ich hatte einfach keine Lust dazu. Die Nadeln bekamen die Dornröschen-Kur verpasst. Dann plötzlich von einem Tag auf den Anderen war sie wieder da. Die unbändige Lust am knütteln, tüfteln, stricken, häkeln.

Der Strickvirus hat mich erneut erwischt. Schlimmer, nachhaltiger und gnadenloser als damals.

Diese kleine Seite gibt einen Einblick in meine Strick- und Bastelwelt.

Die Anleitungen gibt es kostenlos, insoweit ich sie veröffentlichen darf. Wenn das nicht der Fall sein sollte, kontaktiert mich einfach, ich schicke die Anleitungen gern zum privaten Gebrauch.

Ich werde selber keine detaillierten Anleitungen zu bestimmten Stricktechniken schreiben, dafür gibt es die geniale Seite www.nadelspiel.com von Elizzza, die wunderbare, leicht verständliche Videoanleitungen für fast jedes Strickmuster, jede Anleitung und jede Stricktechnik im Repertoire hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Snusel 🙂