Geschrieben am

Halsbänder für Hunde nähen

Und weiter gehts mit der Hunde-Zubehör-Bastelei!

Ich liebe Halsbänder für Hunde!

Meine Boxerhündin hat eine ganze Kollektion davon!

Unser Border-Collie Baby soll da nicht zu kurz kommen.

handgenähtes Hundehalsband aus rotem Gurtband mit grau/weißem Webband verziert

Halsband aus blauem Gurtband mit lila Herzen verziert

Zunächst sind zwei große Halsbänder entstanden, eines in rot mit grau und weißen Dots und Eines in Blau mit lila Herzen auf weißem Grund

Als Verschluss habe ich Kunststoffschnallen gekauft. Das erschien mir am pflegeleichtesten.

Inzwischen bin ich beim Polstern der Halsbänder angekommen, da gibts die nächsten Bilder in Kürze!!

Es macht wirklich Spaß, die Halsbänder für Hunde zu nähen, man  kann sich designtechnisch richtig gut austoben! Den Vierbeinern steht so gut wie alles!

Da könnte man direkt neidisch werden!

Geschrieben am

Leckerliebeutel für Hunde

Mein neuestes Nähprojekt ist Hundezubehör. Seit bei uns vor drei Wochen ein kleiner Bordercolliewelpe eingezogen ist, gibt es wieder Bedarf an Hundezubehör.

Meine Boxerseniorin hat eine recht große Kollektion an gekauftem Zubehör, nun wird selbst genäht!

 

Ihr braucht:

Außenstoff aus festem Baumwollstoff 20×35 cm
Innenstoff, abwaschbar, beschichtete Baumwolle, 20x35cm

Gurtband ca. 10cm
einen kleinen Karabiner
elastisches Band oder Kordel, ca. 3mm
Kordelstopper und 2 Kordelenden

Am Außenstoff oben ca. 3cm vom oberen Rand entfernt die Mitte suchen und markieren.
Knopfloch dort nähen, die Stelle vorher mit Vlies verstärken. Das Knopfloch mit einem Nahttrenner vorsichtig aufschneiden.

Knopflochfuß einsetzen, Länge des Knopflochs bestimmen, Knopflochhebel positionieren, Knopfloch nähen

Auf der gegenüberliegenden kurzen Seite vom Knopfloch das Gurtband (an den abgschnittenen Enden mit einem Feuerzeug abflammen, um es gegen Ausfransen zu sichern) mittig falten, den Karabiner dort einfädeln, das Gurtband nach innen zum Stoff zeigend in der Mitte positionieren.

Die beiden Stoffe rechts auf rechts aufeinanderlegen.

Beide kurzen Seiten mit einem Geradstich abnähen, Anfang und Ende sichern.

Dann den Beutel so falten, dass Außenstoff auf Außenstoff und Innenstoff auf Innenstoff liegt.  Die schon genähten Nähte sollten genau aufeinandertreffen.

Beide Längsseiten nähen, dabei auf einer Seite am Innenstoff eine Wendeöffnung vom ca. 6cm lassen, Anfang und Ende wieder sichern.

Dann die Ecken abnähen:
Ecken so falten, dass die Außennaht und die Falte von der Unter- bzw. Oberseite des Beutels aufeinanderliegen. Ca. 2cm von der Spitze weg gerade abhähen. So alle vier Ecken nähen, die entstandene  Spitze kürzen.

Beutel wenden, die Ecken schön ausarbeiten.

Am oberen Ende die Nähte des Außen- und Innenstoffes schön gegeneinander legen, evtl. mit Klipsen sichern, dass nichts verrutscht, dann knapp unter der Oberkante abnähen.

Jetzt fädelt ihr mit Hilfe einer Sicherheitsnadel die Kordel ein, setzt den Kordelstopper und die Kordelenden ein und fertig ist das Beutelchen.

 

 

 

Geschrieben am

Klappentasche von Farbenmix

Mein nächstes Objekt war die Klappentasche von der Farbenmix DVD Taschenspieler 2:

Die Tasche hat sich als ein wenig störrisch erwiesen, sie war nicht so einfach hopplahopp nachzunähen. In der Beschreibung wird darauf hingewiesen, dass der innenliegende Reißverschluss ein wenig Näherfahrung vorausssetzt. Was ist ein wenig Näherfahrung? Da ich seit Wochen Taschen nähe, habe ich ein wenig Näherfahrung. Dachte ich zumindest.

Trotzdem war die Tasche recht tricky zu nähen, was zum Teil auch an der nicht ganz so ausführlich geschriebenen Anleitung lag. Aus meiner Sicht hat mehrmals der Hinweis gefehlt, wie die Teile zusammengenäht werden: rechts auf rechts oder links auf links. Das hat dazu geführt, dass ich Nähte auftrennen musste, die sich dann doch als richtig herausgestellt haben oder eben nicht. Das fand ich unnötig und etwas ärgerlich. Der geschriebenen Anleitung fehlen ein paar Ausführlichkeiten. Ob das beim Video anders ist, kann ich nicht sagen.

Nun ist sie jedenfalls fertig und sie sieht verdammt gut aus. Was man auf dem Foto nicht sieht, die Tasche ist als Schultertasche genäht, in der Anleitung ist auch eine Abwandlung als Henkeltasche beschrieben.

Auf die Außenklappe habe ich drei Sterne appliziert und ein selbstgenähtes Webband mit einem kleinen Karabiner. Der Stoff wiederholt den Stoff der Innentaschen.

Das Material ist außen ein königsblauer Deko-Baumwollstoff, eine robuste Baumwollvariante, der Innenstoff ist aus grünem Baumwollstoff, verstärkt mit Volumenvlies. Allerdings nicht mit der H630, sondern ich habe einen Internettipp aufgegriffen und mir stattdessen im blau/gelben Schwedenkaufhaus eine helle Vliesdecke für schlappe 3€ gekauft, die ich nun schön zerschnippelt habe. Das bildet das Volumenvlies. Funktioniert wunderbar!!

Die pink/weißen Innentaschen haben eine Dreiereinteilung, damit nicht alles wild durcheinanderpurzelt in der Tasche.  Geschlossen wird die Tasche mit dem innenliegenden Reißverschluss und außen auf der Klappe mit einem Magnetverschluss. Keine Chance für Taschendiebe!!

  

 

Geschrieben am

Gürteltasche selber nähen

Ich bin ganz stolz auf meine Gürteltasche, das Freebook von Schnabelina für die Gürteltasche HipBag sah doch recht kompliziert aus. Aber das täuscht, sie hat jeden Schritt wirklich ausführlich beschrieben und bebildert.

Hier könnt ihr das Freebook kostenlos herunterladen:

Schnabelina HipBag

Es gibt das Schnittmuster in drei Größen, eines ist für Kinder, zwei Größen für Erwachsene und in mehreren Varianten, mit Paspel, ohne Paspel, mit Kartenfach oder mit Innentasche oder eben ganz ohne Innenleben.

Ich habe die große Variante mit Reißverschluss-Innentasche gewählt, ohne Paspel. Mein Außenstoff war mit dem Vlies darunter recht fest, so dass ich außen unter der kleinen Aufsatztasche keine Raffung genäht habe, wie in der Anleitung beschrieben, sondern Falten gelegt habe. Ging auch ohne Probleme.

Wenn man schon ein wenig Näherfahrung besitzt, ist die Tasche gut zu nähen, großes Lob an Schnabelina für die umfangreiche Anleitung!!

  

Geschrieben am

Kissenbezüge für den Wohnwagen

Unser Wohnwagen hat letztes Jahr als erstes Eigentum ein Kissen von uns bekommen. Ich bin ein wenig abergläubisch und so habe ich direkt nach dem Kaufvertrag ein Kissen von uns auf die Rundsitzgruppe gelegt, das war irgendwie wichtig für mich. So als würde ein persönlicher Gegenstand von uns im Wagen Glück bringen. Ich habe keine Ahnung, ob dieses Kissen uns vor irgendwas bewahrt hat.

Jetzt war es auf jeden Fall an der Zeit, unseren temporären Glücksbringer durch zwei attraktivere Modelle zu ersetzen. Den Stoff hatte ich schon länger liegen. Weißer Baumwollstoff mit grauen Ballons, an denen Hunde in den Himmel schweben. Innen gefüttert sind die Kissen mit Fleece, schön kuschelig. Als Innenkissen dienen Ikeakissen, die immer wie durch Zauberei den Weg in unseren Einkaufswagen finden und dann ihrer weiteren Bestimmung harren.

Die Kissen sind 40x40cm groß, mit Reißverschluss versehen, die bereiten mir keine Probleme beim Einnähen mehr. Links das „neue“ Kissen, rechts das nackige Inlet.